News im April

29.4.-1.5.2017 - Pflege bei jedem Wetter

Da alle Feen über das lange Wochenende in den Urlaub fahren, muss ja trotzdem für die Pflege der Pflanzen gesorgt sein. Dazu wird ein  Bewässerungssystem mit Tonkegeln installiert, für welches zwei alte Laborflaschen (natürlich sauber) und zwei Pfandflaschen zweckentfremdet wurden. Die schwarzäugige Susanne wurde für die eventuellen Minusgrade vorsichtshalber etwas eingepackt.


29.4.2017 - Strandglück

Vor den Teich haben wir eine Strandzone inklusive Strandkorb und Sonnenschirm eingerichtet. Die kleinen Entchen scheinen sich in ihrem neuen zu Hause pudelwohl zu fühlen. Sie haben schon ein wenig die Gegend erkundet. Aber was macht denn das eine Entchen? Die Mama ist so gebannt vom Froschkönig, sie bekommt garnicht mit, dass das Kleine auf Wanderschaft geht. Hoffentlich findet es den Weg zurück. ^^


27.4.2017 - Was ist denn da Geschlüpft?

Da sind ja ein paar Küken mit ihrer Mama in den Froschteich eingezogen! Ob die vielleicht aus den Eiern geschlüpft sind? ^^ Stolz bewachen Mama Ente und unser Froschkönig die Kleinen beim Plantschen. Auch die Raupen fühlen sich pudelwohl und haben sich schon auf den Weg zu den Erdbeeren gemacht. Da müssen die Feen aber aufpassen, dass sie nicht alle vernaschen. ;)


26.4.2017 - Schuppen

Allerhand Kleinigkeiten besitzen die Feen schon. Damit nicht alles immer im Regen steht, basteln wir noch einen Holzschuppen. Dafür wird eine Zettelbox als Gerüst verwendet. Eistiele aus dem Bastelladen dienen als Holzbalken und ein Stück Rinde wieder als Tür. Ein Eistiel wurde als Zierleiste bunt angemalt und einige weiße Balken und natürliche Eckbalken setzen schöne Akzente. In die Lücken zwischen dem Holz wird ordentlich Moos gestopft, so sieht das ganze schön urig aus. Festgeklebt wird alles mit Heißkleber und zahlreiche versteckte Querbalken stabilisieren das Dach. In Komination mit den anderen Bauten haben wir nun ein wunderschönes kleines Feendorf erschaffen, welches sich harmonisch zwischen den Blumen einfügt.


26.4.2017 - Spielplatz

Eine Schaukel haben wir ja schon ganz am Anfang gebastelt, aber die alleine ist natürlich etwas traurig. Um einen vollwärtigen Spielplatz zu bekommen, basteln wir noch eine Wippe und ein Karussell. Für die Wippe wird ein breiter Eistiel angemalt und auf einen Querbalken geklebt. Kleine Enden von dünnen Eistielen werden als Sitzlehnen befestigt. Für das Karussell wird ein Korken enthauptet und mit Basteldraht und Garn ein Geländer gesteckt. In die Mitte kommt ein Holzstück mit Eichelmützchen zum Festhalten. Das ganze Karussel wird wiederum auf einen dickeren Balken geklebt, damit wir es in die Erde stecken können.


25.4.2017 - Umgestaltung

Mit den neuen Blumen im Gepäck machen wir uns schaffensfroh an die Umgestaltung unseres Feengartens. Zunächst wird das alte Moos abgetragen und die Hornveilchen vorsichtig ausgebuddelt. Die vier Süßen haben wir kurzerhand in die nebenan stehende Ersatzerdekiste umgesiedelt und werden sie hier weiterhin gießen und umsorgen. In unserem Garten wird der Teich etwas nach hinten versetzt um Platz für einen Strand zu schaffen. Die beiden Grasnelken werden mit einem Stein dazwischen als Schilf hinter den Teich gesetzt und die Felicia wird etwas mehr in die Mitte gerückt um besser zur Geltung zu kommen. Die Millionbells verzieren die Ecken des Gartens und die beiden neuen Akeleien werden in die obere Ebene gepflanzt. Hier sollen sie später hinter den Häusern hervorwachsen. Zur Krönung des ganzen werden noch die beiden Rankpflanzen, Jiaorgulan und die schwarzäugige Susanne, in die hintere Ecke gepflanzt und um das Rankgitter gewickelt. In alle nun freien Zwischenräume wird das Sternenmoos gepflanzt und alles ordentlich angegossen. Nun sind wir alle ganz schön vollgeschlammt und überglücklich, weil unser Garten im ganz neuem Kleid erscheint.


25.4.2017 - Einkauf

Heute waren wir im Gartencenter und haben neue, wunderschöne Bewohner für unseren Feengarten ausgesucht. Es war schwer sich zwischen so vielen, zauberhaften Blumen zu entscheiden. Aber wir haben die perfekten neuen Bewohner gefunden. Zwei farbenreiche Millionbells und zwei bildschöne Zwergaakelein werden in den Feengarten einziehen. 


25.-27.4.2017 - häusschen für die Feen

Der Häuserbau hat endlich begonnen. Aus Fliesenfugenmasse (Mörtel) und Steinen entsteht der Rohbau zweier Häuschen, wobei ein Zettelblockhalter und eine Chipsverpackung für den nötigen Halt und die Form der Häuser sorgen. Die Steine werden dafür auf eine noch feuchte Grundschicht aus Mörtel aufgedrückt und anschließend mit weiterem Mörtel übedeckt. Mit einem feuchten Schwamm holt man die Oberfläche der Steine wieder zum Vorschein. Das eine Dach entsteht durch ein schönes Holzbrett, welches mit einem Nest und Moos verziert wird. Das andere Dach entsteht durch ein Flaschendeckel, der mit Moos und Holzstäbchen beklebt wird. Ein Stein bildet die Spitze des Daches, der mit einem Schornstein, Moos und einem weiteren Nest verziert wird. Auch hier werden die Türen aus geweißter Rinde gestaltet. Ein angemaltes Steinchen wird zum Türknauf. Nun können die Feen endlich einziehen.


25.4.2017 - Leuchtturm

Aus einer kleinen Plastikflasche soll ein Turm entstehen. Dafür wird zunächst der Schraubverschluss abgeschnitten und eine Öffnung für die Tür geschaffen. Die Tür besteht aus einem schönen Stück dunkler Rinde das in die Öffnung geklebt wird. Auf der Rückseite vom Ausblick wird eine 5x3 cm Öffnung ausgeschnitten, hier soll später ein Teelicht durchpassen. Die geplanten Fensteröffnungen werden mit blauem Edding angemalt und anschließend wird der Körper der Flasche mit Fliesenfugenmörtel verputzt. Dafür sollte man sich besser Handschuhe anziehen. Über den Mörtel haben wir Sand gestreut um eine natürliche Putzoptik zu bekommen. Außerdem haben wir mit Holzstempeln Blumenabdrücke in den Mörtel gedrückt. Nach dem Trocknen haben wir alles, außer den Blumen, mit weißer Acrylfarbe angemalt. Der Turm wurde bis zur Verjüngung mit Sand gefüllt um einen festen Stand zu garantieren und damit das Teelicht später sicher aufliegt. Für das Dach haben wir eine runde Scheibe aus einer Milchpackung ausgeschnitten, an einer Stelle bis zur Mitte eingeschnitten und durch Falten eine Überlappung geschaffen, die wir getackert haben. Diesen Zylinder haben wir mit Acrylfarbe angemalt, um ihn wasserbeständig zu bekommen und am oberen Ende wurde ein Schornstein aus einer abgeschnittenen Pipettenspitze eingeklebt. Nun wurden noch Dachschindeln aus Kiefernzapfen verstezt aufgeklebt und das Dach oben auf dem Turm befestigt. Fertig! 


24.4.2017 - Rankgitter

Ein paar abgeblühte Pflanzenstiele werden zunächst an der Kiste zugeschnitten, denn es soll ja alles passen. Anschließend werden alle Teile mit Heißkleber zusammen geklebt und mit Hanffaden so richtig fest verknotet. Dann wurde das ganze noch blau angemalt, damit es aussieht als ob die Pflanzen vor dem Himmel schweben.


21.4.2017 - Blütenzauber

Heute ist endlich das bestellte Sternenmoos angekommen, das zukünftig unsere Freiflächen in eine grüne Landschaft mit kleinen weißen Blüten verzaubern soll. Außerdem warten eine schwarzäugige Susanne und ein Kraut der Unsterblichkeit (Jiaogulan) auf ihren Rankeinsatz. Beim Begutachten wie wir unseren Garten für die Neuankömmlinge umgestalten werden, haben uns dann unsere blühenden Lieblinge mit vielen neuen Knospen und Blüten überrascht. Dass sie trotz des kalten Wetters so fleißig sprießen, macht uns mal wieder alle sehr glücklich. :)


20.4.2017 - Insektenhotel

Wir haben schon so viel Leben in unserem Feengarten, aber als die Frage aufkommt, ob wir einem Insektenhotel inklusive vielen Hummeln, Wildbienen und einer Spinne Asyl gewehren wollen, haben wir nicht lange überlegt. Bei uns sind alle willkommen und wir hoffen, dass sich die Neuankömmlinge bei uns wohl fühlen.


19.4.2017 - Hummeln

Heute ist nur wenig Zeit, aber mal schnell aus Modelliermasse zwei flache Kugeln Formen und anmalen geht immer. Die Frage ist nur: Sind es Hummeln oder Bienen? Auf jeden Fall finden wir sie absolut liebenswert.


18.4.2017 - Ein kleines Nest

Was haben die Raupen denn da entdeckt? Ein kleines Nest, wie ist das denn da hingekommen? Eigentlich ganz einfach: Aus Modelliermasse werden kleine Ovale gerollt und nach dem Trocknen mit Acrylfarbe blau angemalt. Das Nest ensteht aus einem Eichelmützchen in das etwas Moos geklebt wird. Fertig! Mal gucken was da schlüpft?


16.4.2017 - Frohe Ostern

Wen haben die Feen denn da in ihrem Garten erwischt?  ^^

Wir wünschen euch allen ein fröhliches Osterfest und ganz viel Freude und Erfolg beim Eiersuchen. 


15.4.2017 -Skizze für die Kiste

Unsere Kiste soll noch rundrum bemalt werden. Da wir uns bisher aber noch nicht so ganz sicher waren wie das aussehen soll haben wir eine Skizze mit Bleistift gezeichnet. Mal gucken ob wir das mit Farbe alles realisiert bekommen. ^^'


13.4.2017 - kleine Raupenfamilie

Aus lufttrocknender Modelliermasse werden kleine Kugeln für den Körper der Raupen geformt und aus Basteldraht kleine Fühler gebogen. Nach dem Trocknen muss die kleine Raupenfamilie nur noch mit Acrylfarbe angemalt und die einzelnen Teile zur fertigen Raupe verklebt werden. Augen, Nase und Mund dürfen natürlich auch nicht fehlen. Bald sollen die neuen Bewohner in den Erdbeergarten freigelassen werden. Da müssen die Feen allerdings aufpassen, dass die Raupen nicht alle  Erdbeeren weg naschen, ^^


12.4.2017 - Info für Besucher

Damit die Besucher unseres Feengartens schnell und einfach über unsere aktuellen News und Basteleinen informiert sind, hilft seit heute ein QR-Code an der Kiste weiter. 


11.4.2017 - Knospen und Triebe

Oh, was kommt denn da aus der Erde? Der lila Klee zeigt seinen ersten Trieb und auch die rote Zwergherzblume hat schon ihre ersten Knospen bekommen. Wie schön. Da haben die Feen ihren Garten aber  täglich fleißig gehegt und gepflegt. ^^


11.4.2017 - Reparaturarbeiten

Auch an  einigen der Basteleinen hat die Witterung ihre Spuren hinterlassen. So müssen die Laternen, der Wegweiser und der Feen-Thron repariert werden. Die Feen und Besucher sollen es ja weiterhin gemütlich haben, wissen wo sie langgehen (wobei während der Reparaturarbeiten Dino diese Aufgabe bravorös übernommen hat ^^) und im Dunklen auch immer den richtigen Weg finden. Fix sind die Dinge geklebt und an ihren Platz zurückgebracht. 


10.4.2017 - neue Bunte Ostereier

Die Witterung hat an den Ostereiern ihre Spuren hinterlassen. Der Osterhase fand die bleiche Farbe gar nicht schön und hat ganz schnell bunte Eier daraus gemacht. ^^ Aber vielleicht haben auch die Feen mit etwas Acrylfarbe und Nagellack nachgeholfen.


10.4.2017 - Schlüpft da etwas?

Oh... was ist denn das? Schlüpft da etwa bald was aus dem Ei? 


9.4.2017 - Team-Shirts

Zu einem richtigen Team gehört auch ein passendes Outfit. Daher haben sich die Gartenfeen mit Hilfe einer Textiltransferfolie ein passendes Teamshirt gefertigt. Das Logo, sowie Feenflügel und natürlich die Adresse der Homepage werden auf die Folie gedruckt, passgenau ausgeschnitten und dann einfach auf die gewünschte Stelle eines schlichten, schwarzen Shirts gebügelt. Noch etwas abkühlen lassen und schon sind die wunderschönen Outfits fertig. ;)


6.4.2017 - Edle Sitzgelegenheit

Wir haben so einen schönen Erdbeergarten mit Terasse, aber noch keine passende Sitzgelegenheit. Das haben wir nun geändert. Aus einem Stück dickem Basteldraht wird auf der Steckhilfe die Spirale für die Sitzgelegenheit und in die andere Richtung eine Spirale für die Rückenlehne geformt. Für die Armstützen werden zwei weitere Stücke von dem dicken Basteldraht U-fömrig über einem dickem Stift gebogen und mit ganz feinem Draht an der Sitzfläche befestigt. Jetzt können die Feen sich gemütlich dort ausruhen und dabei ein paar Erdbeeren naschen.


5.4.2017 - blühende Freudenbringer

Nach einem anstrengenden Arbeitstag sind wir gestern spontan losgezogen um Jiaogulan zu kaufen. Durch drei Gärnereien sind wir gezogen ohne welches zu bekommen. Trotzdem waren wir alles andere als erfolglos. Eine blau-weiße Zwergakelei, eine romantisch rote Zwergherzblume, ein zauberhaftes weißes Mannsschild und eine blaue Felicia haben uns nach Hause begleitet. Heute sind sie in unseren Garten eingezogen. Dafür musste die klein bleibende pinke Grasnelke neben die Terasse ziehen, damit die Farben harmonisch verteilt werden konnten. Das vom Aussterben bedrohte nördliche Mannsschild ragt mit seinen winzigen weißen Blüten zwischen unseren Erdbeeren hervor, an denen wir schon glücklich die ersten Früchte bewundern können.


5.4.2017 - blauer Himmel

Draußen ist es grau in grau, doch nicht bei uns. Kurzentschlossen sind wir losgeflogen und haben den Hintergrund mit Acrylfarbe in Himmelbau angemalt. Nun ist auch bei uns die gute Laune ausgebrochen, denn in unserem Feengarten ist absofort immer blauer Himmel mit Schäfchenwolken angesagt.


3.4.2017 - Ein Licht geht auf

Es bimmelt und baumelt an der Laterne. Damit sich zukünftig die Käfer und Hummeln auch in dunklen Stunden im Feengarten zurecht finden haben wir kleine Laternen gebastelt. Dafür wird das obere Ende vom dickem Basteldraht zweimal um einen Stift gewickelt und  nach dem Abziehen der äußere Ring etwas weiter gezogen. Eine Glasmurmel wird mit Heißkleber in ein passendes Eichelmützchen geklebt und mit ganz dünnem Basteldraht eine Schlaufe oben ins Mützchen gestochen. Es hilft mit einer Nadel vorzustechen. Auffädeln, freuen, fertig.


2.4.2017 - Zeit zum Entspannen

Aus etwas Stoff und einer Kordel haben wir für unsere Feen eine Hängematte genäht. Nun können sie das sonnige Wetter entspannt in ihrer Hängematte genießen. :)


1.4.2017 - kleine Helferzwerge

Die Zwerge Lara und Mariko haben unseren Feengarten bewundert und wollen nun unebdingt selbst ein paar Basteleien ausprobieren. Zuerst enstehen noch drei zuckersüße Käferchäuschen und anschließend werden drei Steine farbenprächtig bemalt. Das Pony Mahardscha überwacht das ganze und gibt gute Ratschläge. Picasso wäre stolz auf die beiden Zwerge und ihre Kreativität.